Nikolaus-Schiff

„Schiffchensetzen” wurde der mindestens seit dem 15. Jahrhundert bekannte Brauch genannt, aus Papier „Nikolaus-Schiffchen” oder „Nikolaus-Schiffe” zu basteln, in die der Heilige seine Gaben legen sollte. Hintergrund für diesen Brauch dürfte das Schifferpatronat des Heiligen sein, vielleicht aber auch die Sinnbildlichkeit des Schiffchens für die Kirche, die sich aufdem Weg zum Endhafen, dem Himmel, befindet. Das Nikolaus-Schiffchen wurde später durch den Stiefel, Schuh und Strumpf und dann den Gabenteller abgelöst.

boni kids zum Dreikönigsfest

Für uns nur das Original!